Andreas Herteux – Aus dem Leben eines Teufels: Die Prüfung

„[..] Fantasy, Märchen, Horror, Teufelsgeschichte, Gesellschaftskritik, Satire, Parodie, Drama, Tragödie, Komödie [..] fein, derb, zynisch, zauberhaft, brutal, tiefgehend, ernsthaft, witzig, gefühlvoll [..] – dieser charismatische Teufel holt alles aus seinen Opfern heraus und kocht dabei einen atmosphärisch einzigartigen Mix, den der anspruchsvolle Leser genießen kann. [..]“

„[..] ein Nachwuchs-Teufel muss sich beweisen, um nicht selbst alles zu verlieren und entlarvt in mehreren Episoden die Menschen als das, was sie sind: selbstverantwortlich für die guten und bösen Dinge, die ihnen widerfahren. [..] Insgesamt ein exzellentes Debüt, das förmlich nach vielen Fortsetzungen schreit [..]“

„[..] Atmosphärisches und innovatives Buch, das nur so vor neuen Ideen sprüht [..]

„[..] Endlich mal eine neue Geschichte! Endlich mal keine Vampire oder Werwölfe, sondern eine neue frische Idee! [..]“

*****************************************************************************************************************************

Ein Teufel hat es nicht leicht, denn auch die Hölle kennt soziale Auf- und Abstiege. Ein Weg, dem Elend zu entkommen, ist es, sich der satanischen Unterhaltungsbranche zu verschreiben, mit deren Hilfe die Wesen der unheimlichen Sphären mit Geschichten aus der Menschenwelt erfreut werden.

Zu diesem Zweck dürfen geeignete Kreaturen in die Welt der Menschen heraufsteigen, um dort „Beiträge“ zur Zerstreuung der Höllenbewohner zu generieren. Dass dieses nicht immer zur Erheiterung der Menschheit geschieht, dürfte sich von selbst verstehen, spielt aber keine Rolle, denn jene soll ja auch nur bedingt dadurch erheitert werden.

Unser bislang namenloser Beelzebub ist jedoch noch ein blutiger Anfänger. Für eine bestimmte Probezeit in die Menschenwelt entsendet, stellt er sich nun zitternd der Prüfung seiner Ergebnisse. War es eine gute Idee, die Spielregeln so zu ändern, dass ein einfacher Mensch plötzlich die Zeit anhalten konnte? War es richtig, Materie zu beleben? Einen Schneemann frieren zu lassen? Sterne vom Himmel zu holen? Jemanden durch die Hölle zu jagen? In der Weihnachtsnacht auf dem Friedhof zu verweilen oder die Augen für eine merkwürdige Liebe zu öffnen?

Ja, der Höllenbewohner hat so manches Chaos erzeugt, doch findet es Gefallen? In wenigen Minuten wird sich das große Tor öffnen und die Prüfung, die sein Schicksal entscheidet, kann beginnen.

*****************************************************************************************************************************

„Aus dem Leben eines Teufels: Die Prüfung“ enthält nicht nur das komplette Buch „Aus dem Leben eines Teufels“, sondern erweitert, modifiziert und schließt die Geschichte rund um die teuflische Prüfung – mit einem brandneuen – 2. Teil ab.

Der Erstleser erhält damit die komplette Erzählung und der Besitzer des ursprüngliches Buches kann sich über den zweiten, kürzeren und abschließenden Teil des Gesellenstückes unseres höllischen Protagonisten freuen.

Alle Kritiker-Zitate beziehen sich ausschließlich auf den 1. Teil „Aus dem Leben eines Teufels“. Der zweite wird an dieser Stelle erstmals veröffentlicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.