Die Mongoliade

Die Mongoliade

13. Jahrhundert: Eine kleine Gruppe von Kriegern und Mystikern greift zu ihren Schwertern, um Europa vor einer blutrünstigen Mongoleninvasion zu retten. Unter der Führung des Ältesten eines Ordens von Mönchskriegern begeben sie sich auf eine gefährliche Reise und stoßen auf Rätsel um verborgenes Wissen und Auseinandersetzungen zwischen mächtigen Geheimbünden, die seit Jahrtausenden die Geschehnisse der Welt maßgeblich beeinflussen.

Auf Umwegen erreicht die Saga jedoch auch die moderne Welt: Ende des 19. Jahrhunderts kommt Sir Richard F. Burton, ein Experte für Fremdsprachen und historische Fechtkunst, in Kontakt mit einer geheimnisvollen Gruppe englischer Kampfsportkenner, die eine Sammlung lange verschollen gewesener Schriften übersetzen wollen. Burton stirbt, bevor er seine Arbeit beenden kann, und seine bis dahin vorliegenden Übersetzungen galten als verloren, bis sie unlängst von einigen Hobbyarchäologen in den Ruinen einer Villa im italienischen Triest entdeckt wurden. Aus dieser Sammlung alter Dokumente wurde die unglaubliche Geschichte der Mongoliade rekonstruiert.


Über den Autor:

Neal Stephenson ist in erster Linie Romanautor. Seine spekulativen Werke wurden mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Zu seinen bekanntesten Büchern zählen Snow Crash, Diamond Age – Die Grenzwelt, Cryptonomicon, Der Barock-Zyklus und Anathem.

Greg Bear ist Autor von über dreißig Büchern aus den Genres Thriller, Science-Fiction und Fantasy, darunter Blutmusik, Äon, Die Schmiede Gottes, Das Darwin-Virus, Die Stadt am Ende der Zeit und Das Schiff. Seine Romane wurden mit etlichen internationalen Preisen ausgezeichnet, in über 22 Sprachen übersetzt und weltweit millionenfach verkauft.

Nicole Galland studierte an der Harvard University vergleichende Religionswissenschaft und Theaterwissenschaft und ist der Ansicht, dass beides so ziemlich ein und dasselbe ist. Sie hat unter verschiedenen Pseudonymen historische Romane und Drehbücher geschrieben, sehr zum Entsetzen ihrer Mutter, die es lieber sähe, wenn der Öffentlichkeit ihr wirklicher Name ein Begriff wäre. Mit ihrem Ehemann und dem besten Hund der Welt lebt sie im US-Bundesstaat Massachusetts auf dem Land.

Mark Teppo ist Autor der Urban-Fantasy-Serie Codex of Souls sowie der Hypertext-Traumerzählung The Potemkin Mosaic.

Joseph Brassey lebt mit seiner Frau und zwei Katzen im Nordwesten der USA. Er unterrichtet Angehörige der amerikanischen Streitkräfte in mittelalterlichen Kampftechniken. Die Mongoliade ist sein erster veröffentlichter Roman.

Erik Bear lebt und schreibt in Seattle, Washington, USA. Er war als Autor an einem erfolgreichen Videospiel beteiligt und schreibt momentan für mehrere Comicserien.

Cooper Moo verbrachte 1986 fünf Minuten in der Mongolei, bevor er wieder in seinen Zug einsteigen musste – nie hätte er damit gerechnet, sich eines Tages in mongolische Krieger hineinversetzen zu müssen. Im Jahr 2007 trat er auf einem Dach in Hongkong gegen einen chinesischen Langschwert- Ausbilder an – nie hätte er gedacht, dass ihm diese Erfahrung einmal beim Schreiben von Kampfszenen zugutekommen würde. Cooper gehört nicht nur zum Autorenteam der Mongoliade, er hat daneben Artikel für verschiedene Zeitschriften geschrieben. Seine autobiografische Reportage »Growing Up Black and White«, die in The Seattle Weekly erschien, erhielt eine Auszeichnung des amerikanischen Verbands der Berufsjournalisten. Er lebt mit seiner Frau, seinen drei Kindern und zahlreichen Klingenwaffen in Issaquah, Washington, USA.

Jetzt eBook kaufen:

 
Das eBook „Die Mongoliade“ jetzt auf Amazon kaufen:
Hier klicken

Die Mongoliade



Empfehlen Sie uns in Ihrem Netzwerken weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.