Fridolin Kurz – Episoden eines Lebens: Die etwas andere Biografie

Manche Menschen wünschten sich ein Auto. Andere eine neue Digitalkamera. Wieder andere vielleicht einen Lottogewinn oder einfach nur Glück in der Liebe. Aber eine Behinderung? Fridolin weigerte sich, das Gefühl, das ihm das Leben schwer machte, als Wunsch zu interpretieren. Niemand konnte annehmen, dass sich ein vernunftbegabter intelligenter Mensch tatsächlich eine Querschnittslähmung wünscht.

Zuerst dachte Fridolin an eine Vorsehung. Er konnte bestimmte zukünftige Ereignisse erkennen. So vermutlich auch die Querschnittslähmung. Im Laufe der Zeit erkannte er, dass dies ein Trugschluss war. Sein Gefühl war keine Vorsehung, sondern ein Dämon, der in ihm wohnte. Ein Dämon, der nach und nach die Kontrolle über ihn gewann.

Cover-Episoden

Zum Buch bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.