Geborgenheit: Vom Leben nach dem Tode – Ursachen der Menschwerdung und der Wiedergeburt

Geborgenheit: Vom Leben nach dem Tode – Ursachen der Menschwerdung und der Wiedergeburt

Das von Prof. Dr. Walther Hinz verfasste Buch Geborgenheit erschien 1971 und wurde in nur zehn Jahren über 100’000-mal verkauft. Der grosse Erfolg des Buches beruht darauf, dass es Glauben und Wissen vereint und dem Leser nachvollziehbare Antworten auf seine Lebensfragen gibt. Das Buch beschreibt in vierzig Abschnitten unser Dasein vor der irdischen Geburt und unser Fortleben über das Erdendasein hinaus.

Aus dem Inhalt:
– Was geschieht beim Sterben?
– Zeugnisse vom Leben nach dem Tode
– Einblicke in die jenseitige Welt und ihre Sphären
– Vom Sinn und Zweck der Wiedergeburt
– Vorbereitung auf ein neues Erdenleben
– Die Schutz- und Führergeister des Menschen
– Verstorbene berichten von ihren Erlebnissen in der jenseitigen Welt


Über den Autor:

Walther Hinz, geboren 1906 in Stuttgart, war Professor für Orientalische Philologie und Geschichte des Vorderen Orients an der Universität Göttingen. Durch seine bahnbrechenden Forschungen namentlich bei der Entzifferung der elamischen Schrift erlangte er als Fachgelehrter internationale Bedeutung. 1974 verlieh ihm die Universität Teheran den Titel eines Ehrendoktors. Walther Hinz starb 1992 in Göttingen.

 
Jetzt eBook kaufen:

 
Das eBook „Geborgenheit: Vom Leben nach dem Tode – Ursachen der Menschwerdung und der Wiedergeburt “ jetzt auf Amazon kaufen:
Hier klicken

Geborgenheit: Vom Leben nach dem Tode - Ursachen der Menschwerdung und der Wiedergeburt



Empfehlen Sie uns in Ihrem Netzwerken weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.