Männer unerwünscht

Männer unerwünscht

Doris schlittert von einer Katastrophe in die nächste. Damit zumindest in privater Hinsicht Ordnung in ihrem Leben einkehrt, zieht sie in eine männerverachtende Frauen-Wohngemeinschaft auf dem Lande. Doch schon trifft Doris auf den flotten Björn und den amüsanten Arzt Holger – und ihre guten Vorsätze sind dahin.
Mit der Ankunft ihrer konservativen Mutter, der Kündigungsdrohung ihres Chefs und der heimlichen Beherbergung des heißblütigen Angelo in der Wohngemeinschaft bricht für Doris das Chaos aus. Da muss erst ein fast vergessener Freund auftauchen, um die Wogen etwas zu glätten.

Neuauflage des Erfolgsromans (Urfassung 1999 erschienen im Gustav-Lübbe-Verlag)

„Endlich ein Buch, das UNSERE Sprache spricht… Klasse, einfach klasse, wie sich Doris Sack durchs Leben schlägt. “

„Ein Super-Lesespass – wie aus dem wirklichen Leben – je dünner der Rest des Buches wurde, umso mehr bedauerte ich, dass diese nette Unterhaltung bald vorbei ist!“

„Die reale Geschichte einer 25jährigen, gebeutelt von Mutter und Chef und durch fehlende Beziehung gefrustet, die doch noch die Kurve kriegt – unterstützt durch eine männerfreie WG auf dem Lande. Ein MUSS für jeden, der leichte, amüsante Kost mag!“


Karin Köster, Jahrgang 1967, ist Autorin und freie Journalistin. 1999 erschien ihr Romandebüt „Männer unerwünscht“ im Bastei-Lübbe Verlag, nachdem sie an einem Wettbewerb für Jungautorinnen teilgenommen hatte. Seit 2012 ist der Erfolgsroman in einer überarbeiteten Neufassung als E-Book erhältlich und wurde dort auf Anhieb zum Bestseller. Die Autorin liebt die Natur, Tiere, Menschen mit Herz und natürlich das Schreiben. Sie lebt am Rande von Oldenburg und genießt die Ruhe, um ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen. Regelmäßig veranstaltet sie Lesungen mit Begleitung der Musiker Joanna Scott Douglas und Marcus Friedeberg. Derzeit ist das Künstler-Trio mit schottischen Geschichten und Liedern unterwegs. Sehr beliebt sind Karin Kösters „Musikalische Lesungen“, die sie zusammen mit Marcus Friedeberg anbietet. Das Künstlerpaar bietet ein außergewöhnliches, amüsantes Event mit humorvollen Texten und irischer Folk-Musik. Außerdem kommen die beiden für „Musikalische Wohnzimmerkonzerte“ direkt zu ihren Fans nach Hause und bereiten ihnen einen unvergesslichen Abend. 2009 war das Geburtsjahr des ersten Bremerhaven-Krimis „Kein Mord wie jeder andere“, erschienen im Schardt-Verlag. Die 67-jährige Hobby-Detektivin Martha Millers wohnt in einem Seniorenheim und löst auf chaotische Weise einen Mordfall. In „Wer zweimal stirbt, dem glaubt man nicht“ (2011) sucht Martha Millers nach einer verschwundenen Leiche und gerät dabei selbst in Lebensgefahr. „Lass beim Sex die Socken an“ (2013) ist nach „Männer unerwünscht“ der zweite lustige Frauenroman mit der liebenswerten Heldin Doris Sack. Karin Köster ist Pferdefachfrau und hat in ihrem hilfreichen Sachbuch „Praktischer Ratgeber Sommerekzem – Ein Weg zur Heilung“ (2009) ausgetrampelte Pfade verlassen. Regelmäßig bedanken sich Leserinnen und Leser bei der Autorin, nachdem sie die Tipps erfolgreich umgesetzt haben und ihre Pferde wieder gesund sind. Aktuelle Informationen gibt es auf: http://www.karin-koester.de http://www.facebook.com/koester.karin

Jetzt eBook kaufen:

 
Das eBook „Männer unerwünscht“ jetzt auf Amazon kaufen:
Hier klicken

Männer unerwünscht



Empfehlen Sie uns in Ihrem Netzwerken weiter!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.