Nike Mangold – Sehen und gesehen werden

1998: Ludwiga »Lu« Neubert ergattert mit einem erschummelten Studienabschluss eine Stelle an einer Universität in Thüringen. Doch schon auf dem Weg in die neue Heimat bemerkt sie, dass eine Sekretärin des Prüfungsamts ihr folgt. Frau Hasske scheint nicht in offiziellem Auftrag unterwegs zu sein. Was will sie?

Lu sucht sich Verbündete: einen Kleinkriminellen, eine Partykönigin und den Weinhändler Martin, in den sie sich verliebt. Bald stößt sie auf ein dunkles Kapitel in Martins Vergangenheit. Seine Eltern sitzen im Gefängnis, weil sie eine DDR-Bank überfallen haben. Doch ist das die ganze Geschichte? Lu entdeckt Ungereimtheiten. Hatte die Staatssicherheit ihre Finger im Spiel? Je weiter Lu nachforscht, desto rätselhafter wird der Fall. Bald weiß sie nicht mehr, wer Feind und wer Freund war, wer Informant und wer Opfer.

SuGW_Q

Zum Buch bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.