René Schweitzer – Auf dem Sprung

Luca ist vierzehn und er hat einen großen Traum. Zusammen mit seinen beiden besten Freunden will er einen Rap-Wettbewerb im Fernsehen gewinnen. Aber Lucas‘ Leben ist nicht einfach. Jede Nacht schläft er woanders, weil er es zu Hause nicht aushält. Darko, der Anführer einer Jugendgang, hat ihn mächtig auf dem Kieker, und seine Mutter ist kurz davor, Luca ins Heim zu geben. Als Lucas‘ Bruder Leon nach Jahren aus dem Gefängnis entlassen wird, überschlagen sich die Ereignisse.
 
Nach „Das Ende des Sommers“ und „Kaputt“ ist „Auf dem Sprung“ der Abschluss von René Schweitzers Großstadttrilogie. Auch hier sind die jungen Helden gefangen zwischen einer schwierigen Kindheit und der harten Welt der Erwachsenen. Dennoch – oder gerade deshalb – kämpfen sie energisch für ihre Träume. In einem Chaos aus Rap, zerrütteten Familien, brutaler Gewalt und der ersten Liebe suchen sie ihren Platz in der Welt.
 
René Schweitzer wurde 1986 in Bremerhaven geboren. Den Großteil seiner turbulenten Jugend verbrachte er im Münchner Norden. René Schweitzer war einige Jahre als Rapper aktiv, danach schrieb er für diverse Musikzeitschriften. Ende 2013 erschien „Kaputt“, seine erste Erzählung. Sie ist inzwischen auch auf Englisch erschienen. 2014 folgte die komplett überarbeitete Fassung seines Romans „Das Ende des Sommers“. René Schweitzer arbeitet als Autor/Drehbuchautor und studiert an der Hochschule für Film und Fernsehen in München. „Auf dem Sprung“ ist sein zweiter Roman.

AufdemSprungCover

Zum Buch bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.