Siegfried Langer: Nachschlag – Ich bin dein Herr und Mörder

Sind Sie mutig?
Mutig genug, sich in ein Leben hineinzuversetzen, das Ihnen fremd und bizarr erscheint?
Ein Leben, so viel anders als Ihr eigenes?
Ein Leben jenseits Ihrer Vorstellungskraft?

Könnte Ihr Arbeitskollege solch ein geheimes Doppelleben führen? Ihr bester Freund? Ihr Bruder?
Wagen Sie einen Blick in Kopf und Seele: Abgründe tun sich auf!

‚Nachschlag‘ ist ein Thriller, der im Hier und Heute spielt, mitten in Deutschland.
Und dennoch führt er Sie in eine parallele Gesellschaft.
In eine Gesellschaft der Obsession, der Sucht und des Verlangens.
Und doch auch in eine Gesellschaft voller Vertrauen, Hingabe und Liebe.

‚Leben und leben lassen‘, so lautet hier die Devise.
Aber wehe dem, der an den Falschen gerät, denn es geht jemand um, der Leben nimmt.

Ist Björns Bruder Ole diesem Jemand ins Netz gegangen?
Seit Wochen hat sich Ole nicht mehr bei Björn gemeldet, sein Briefkasten wurde seit Tagen nicht geleert, die Lebensmittel im Kühlschrank sind verschimmelt.
Björn durchstöbert Briefe, Notizen, Visitenkarten.
Hilfreich wären die E-Mails seines Bruders; doch wie lautet das Passwort des Accounts?
Als er es endlich herausfindet, erfährt er Dinge aus dem Leben seines Bruders, die er nie für möglich gehalten hätte.

‚Nachschlag – Ich bin dein Herr und Mörder‘
Mehr als ein Thriller.
Geheimnisvoll. Hart. Erhellend.

22 Rezensionen bei Amazon, Durchschnitt 4,8 Sterne.

Stimmen zum Roman:

„Ein etwas anderer Thriller des Autors, gewohnt temporeich und spannend, fesselnd und manchmal düster. Ein Pageturner – empfehlenswert für Thrillerfans!“ (Martinas Buchwelten)

„Siegfried Langer ist mit „Nachschlag – ich bin Dein Herr und Mörder“ ein genialer Thriller gelungen, spannend und abgründig, ein echter Pageturner.“ (Seehases Lesewelt)

„So skeptisch ich anfangs angesichts der Thematik auch gewesen sein mochte – hier gibt es nichts Anstößiges oder Abstoßendes. Zwar werden auch einige sehr spezielle Vorlieben angeschnitten, doch ist das Ganze weniger voyeuristisch als eher um Verständnis und Toleranz werbend geschrieben. Auf diese Art präsentiert hat mir das Thema sogar gefallen …. insgesamt war es ein wieder einmal unterhaltsamer, spannender und interessant gestrickter Thriller aus der Feder Siegfried Langers. Gerne mehr davon!“ (Litterae Artesque)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.