Steff Chulam – Afghanische Novelle

Sophia Sundland ist Ingenieurin. Nach ihrer Scheidung kündigt sie ihren Job und meldet sich als Reservistin freiwillig für einen Einsatz in Afghanistan. In Hazrat Khel, einem kleinen Dorf im Nordosten, trifft sie auf Karim, der als Sprachmittler für die Deutschen arbeitet. Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Heimlich treffen sich die beiden über Nacht im Dorf. Doch bald ist Sophia gezwungen, ihren Einsatz zu beenden. Wenige Tage vor ihrem Heimflug fährt Sophia noch einmal hinaus nach Hazrat Khel. Kurz vor dem Ziel gerät sie mit ihrem Konvoi in einen Hinterhalt der Taliban. Karim beobachtet das Gefecht vom Dorf aus und rettet die verwundete Sophia, die, durch eine unglückliche Verkettung von Zufällen bedingt, in der Wüste „vergessen“ wurde. Bald erfahren die Taliban von der Rettung und nehmen die Verfolgung auf. Karim und Sophia fliehen in die nahen Berge.

x

Zum Buch bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.