Tödliche Küste – R.E. McDermott

DUGAN HIELT SOMALISCHE PIRATEN FÜR SEINE GRÖSSTEN WIDERSACHER. DOCH DANN WUCHS DIE BEDROHUNG WEITER AN.

Während Tom Dugan und Alex Kairouz, sein Partner und bester Freund, darum kämpfen, eines ihrer Schiffe mitsamt seiner Mannschaft aus den Klauen mörderischer Piraten zu befreien, verschlimmert sich die Lage weiter. Ein von der US-Navy angeheuertes Tankschiff mit einer vollen Ladung Düsentreibstoff wird ebenfalls entführt – dieses Mal nicht von der üblichen Sorte Piraten sondern von Terroristen mit Verbindung zu al-Qaida, was die Sachlage komplett verändert. Aufgrund dieser möglichen Verbindung zwischen Piraterie und Terrorismus ordnen die amerikanischen und britischen Behörden den Stopp aller Verhandlungen um entführte Schiffe an. Aufgebrachte Piraten intensivieren die Misshandlung der gefangenen Crews. Als eines der Mannschaftsmitglieder während einer Live-Videoübertragung vor seinen Augen ermordet wird, nimmt ein frustrierter Dugan die Sache selbst in die Hand und startet seine eigene gewagte Rettungsaktion – nur um auf etwas weit Teuflischeres zu stoßen, namentlich auf die skrupellose Bergungsaktion einer längst verloren geglaubten Massenvernichtungswaffe. Auf See, isoliert auf einem alten Tanker, der bereits für den Schiffsfriedhof bestimmt war, stellen Dugan und seine kleine hastig zusammengestellte Truppe russischer Söldner die letzte Linie der Verteidigung zwischen der Weltbevölkerung und einer grauenvollen Biowaffe dar. In einer Mischung aus historischen Fakten und spekulativer Erzählung führt Tödliche Küste den Leser von den Vorstandsetagen Londons in die realistische Welt der modernen Piraterie – und deren Opfer – ein.

DeadlyCoast_German

Zum Buch bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.