Waltraud Linkenbach – Aix-La-Chapelle-Weihnachtsmassaker

Das AIX-LA-CHAPELLE-WEIHNACHTSMASSAKER stand vor der Tür. Es war wieder soweit.
Uns Harten graute schon vor den Anfeindungen, denen wir durch unseren lieben Besuch ausgesetzt sein würden, und vor den Vorbereitungen, die uns das Gefühl gaben, dass die Weihnachtselfen uns die Köpfe abschlagen, wenn wir ihre Sauberkeitsstandards zum Feste nicht erfüllen. Was erwartete uns? Frauen am Rande eines Nervenzusammenbruchs, Männer kurz vorm Kettensägemassaker?
All das waren Fragen, die uns niemand mit Sicherheit beantworten konnte. Und so ließen wir uns, wie jedes Jahr, auf die bevorstehende Weihnachtszeit ein. Selbstlos und fern von irgendwelchen Ansprüchen. Egal was kommen würde, welche unerträglichen Sprüche auch unser Besuch wieder einmal zum Besten geben würde: Wir Harten würden es überstehen, so wie jedes Jahr. Denn wir konnten uns der Liebe unserer Eltern und den absoluten Willen, uns mit einem unvergesslichen Weihnachtsfest zu beschenken, sicher sein. Oder etwa nicht? And so it beginns …

71w6CzoWDqL

Zum Buch bei Amazon

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.